Rezeptbild © Wolfgang Schardt

Aus dem Buch: Goodbye Zucker Zuckerfrei glücklich in 8 Wochen von Sarah Wilsongoddbye-zucker-wilson
Mit 108 Rezepten
Goldmann-Verlag – 12,99 €
ISBN 978-3442175406

Diesen Kuchen habe ich an einem heißen Nachmittag mit meiner Freundin Claire zubereitet.
Wir haben einfach hiervon und davon etwas genommen, bis wir die richtige Konsistenz hatten. Einmal haben wir sogar den Boden fallen gelassen (und ihn irgendwie wieder zusammengedrückt) … und unser Backofen hatte keine Temperaturanzeige … und trotzdem wurde der Kuchen sehr, sehr köstlich. Es kann einfach nichts schiefgehen! Aber lassen Sie den Käsekuchen vor dem Servieren mehrere Stunden auskühlen, sonst schmeckt er eventuell zu sehr nach Ei.

Zutaten

Belag

  • 750 g Frischkäse, ungekühlt
  • 2 EL Joghurt oder Schmand
  • 3 EL Kokoscreme
  • 125 ml Reissirup (eventuell abschmecken)
  • 1 Ei
  • 1 Prise Vanillepulver
  • 1 kleine Handvoll Pistazien und geröstete Kokoschips zum Servieren (optional)

Boden

  • 125 g Pistazien oder Haselnüsse
  • 100 g Kokosraspeln
  • 100 g Mandelmehl oder anderes Nussmehl
  • 120 g ungesalzene Butter, weich

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 170 °C vorheizen. Eine Springform (Durchmesser 23 cm) mit Backpapier auslegen, die Seiten nicht vergessen. Für den Boden die Nüsse in einer Küchenmaschine grob mahlen. Kokosraspeln, Mandelmehl und Butter hinzufügen und mit den Fingern zu einem Teig verkneten.
  2. Je mehr Sie kneten, desto mehr werden die Öle in den Nüssen gelöst, sodass die richtige Konsistenz entsteht. Nach Bedarf mehr Butter hinzufügen.
    In die Form drücken, sodass der Boden und die Seiten gleich dick bedeckt sind (etwa 5 mm). Fünf bis acht Minuten backen, bis der Teig zu bräunen beginnt. Aus dem Backofen nehmen und völlig auskühlen lassen.
  3. Frischkäse, Joghurt, Kokoscreme, Sirup, Ei und Vanillepulver in einer großen Schüssel vorsichtig verrühren, denn Luft lässt die Füllung aufgehen und dann während des Backens zusammenfallen. Mit einem Löffel auf den erkalteten Kuchenboden füllen und dann noch einmal 20 bis 30 Minuten backen, bis sich die Mischung an den Seiten etwas vom Kuchenboden löst und in der Mitte puddingähnlich ist. Vor dem Servieren mindestens zwei Stunden lang zum Festwerden kühlstellen.

Merken

Merken

Merken

Merken

drucken
Teilen! Share on FacebookPin on Pinterestshare on TumblrGoogle+
nlpop

Bleib auf dem Laufenden..


Melde Dich zum Newsletter an !

Freu Dich über neue Rezepte, Inspirationen und unsere gratis e-Magazine

E-Mail*
Vorname
Nachname

You have Successfully Subscribed!