So nährst du Körper, Geist und Seele

himmel-kuesst-erde-2

Diese Meditation gibt Dir neue frische Energie, während sie gleichzeitig verbrauchte abgibt. Sie nährt und reinigt Deinen energetischen Körper.
Es ist am besten, diese Meditation abends zu machen und danach Schlafen zu gehen und morgens direkt nach dem Aufstehen. In beiden Fällen verweile anschließend mindestens 10 Minuten in völliger Stille.
Hebe beide Arme zum Himmel, die Handflächen nach oben, den Kopf nach oben, so als ob Du den Himmel über Dir mit seiner ganzen Kraft willkommen heißt.
Fühle, wie die Energie der gesamten Existenz in Dich einfließt und spüre wie alles in Dir zu vibrieren beginnt.
Wenn Du das Gefühl hast, vollends mit frischer Energie angefüllt zu sein, beuge Dich zur Erde. Lass Deine Hände und Deinen Kopf auf den Boden sinken und lass alle Energie wieder aus Dir heraus der Erde zu fließen. Bleib so lange dabei, bis Du Dich ganz frei und leer fühlst.
Wiederhole diesen Zyklus des Gebens und Nehmens optimal sieben, aber mindestens drei Mal. Beende die Meditationszyklen abends mit der völligen Entleerung und morgens mit der gänzlichen Fülle.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

drucken

Teilen! Share on FacebookPin on Pinterestshare on TumblrGoogle+
nlpop

Bleib auf dem Laufenden..


Melde Dich zum Newsletter an !

Freu Dich über neue Rezepte, Inspirationen und unsere gratis e-Magazine

E-Mail*
Vorname
Nachname

You have Successfully Subscribed!